Konfektionierte Servoleitungen für Siemens Antriebs-Systeme

Die Industrie 4.0 macht vor keiner Automatisierungsdisziplin halt – auch nicht vor der Elektromechanik. Und eine wichtige Komponente spielen dabei insbesondere Kabel und Leitungen. Neben der Erfüllung der extremen mechanischen Anforderungen müssen weitere Aspekte in Bezug auf Effizienz gegeben sein. Daher gehen immer mehr Anwender dazu über, bereits konfektionierte Kabel und Leitungen einzusetzen.

Für Bosch Rexroth konfektionierte Servo-Leitungen

Flexibilität, Schnelligkeit und Effizienz sind wichtige Schlagworte in der Industrie 4.0. Die zunehmende Automatisierung fordert in Maschinen und Anlagen dynamische Antriebe sowie präzise Servosysteme für Geschwindigkeit und Positionierung. Für die Sicherung der Funktionalität nehmen insbesondere Kabel und Leitungen eine wichtige Rolle ein.

Vorkonfektionierte Servoleitungen nach SEW Standard

Kompaktheit, exakte Synchronizität und hohe Dynamik fordert die Automatisierung der Industrie 4.0. In der Fertigung steigen die Anforderungen an Effizienz, Zuverlässigkeit und Präzision. Für den störungsfreien Betrieb und die Langlebigkeit aller Komponenten im extremen Dauereinsatz finden immer neue Werkstoffe und Technologien ihren Einsatz.

Die Antwort auf die steigenden Anforderungen an Schleppketten-Leitungen ist MOTIONLINE®

Die fortschreitende Automatisierung innerhalb der rasanten Entwicklung der Industrie 4.0 steigert den Bedarf an Spezialleitungen, die auch extremen Anwendungs- und Umgebungsbedingungen standhalten. Die spezifischen Anforderungen an Steuerleitungen steigen insbesondere für die flexible Anwendung.